Problematische Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgericht es in Fahrerlaubnisangelegenheiten: Ein Cannabiskonsum von zwei bis dreimal pro Woche ohne jeglichen Verkehrsbezug reicht aus, um die Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen zu begründen und die Fahrerlaubnis zu entziehen. Übertragen auf auf Konsumenten von Alkohol bedeutet dies, dass das Feierabendbier an drei Tagen in der Woche zur Entziehung der Fahrerlaubnis…

Oder : warum man das Urteil nicht ausdealen sollte ! Erfreulich für den Mandanten , nachdem wieder einmal durchverhandelt und nicht gedealt wurde. Nur wenn das Gericht die Möglichkeit hat, sich von dem vom Verteidiger gut vorbereiteten Mandanten ein persönliches Bild zu verschaffen, kann der Verteidiger die Aspekte und Persönlichkeitsmerkmale herausarbeiten , die er für…

Das Amtsgericht Aachen hat meinen Mandanten in der heutigen Verhandlung vom Vorwurf des unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln f r e i g e s p r o c h e n , nachdem es schon nach meinen Einwendungen gegen die Eröffnung des Hauptverfahrens Zweifel daran haben musste, dass die von der Staatsanwaltschaft vorgelegt Beweismittel ausreichen…

Heute im Amtsgericht Offenburg: einziges Beweismittel gegen den Angeklagten ist eine von der Polizei nachts abgenommene Blutprobe, welche Betäubungsmittelrückstände enthielt. Angeordnet hatte die Blutprobe ein Staatsanwalt, da ein Richter nachts nicht erreichbar war. Blutentnahme – wie auch Wohnungsdurchsuchung und Verhaftung – sind nur aufgrund richterliche Anordnung zulässig (Richtervorbehalt) ! Weiss eigentlich jeder, wird aber im…

Mein Mandant wurde beschuldigt, LSD Trips wiederrechlich besessen zu haben, nur weil sie in einem Zelt gefunden worden, welches in einem Auto verstaut war, war und welches er als seines identifizierte. Im Auto waren noch zwei weitere Insassen, denen das Zelt aber nicht gehörte. Beim ersten Hauptverhandlungstermin im April war das Gericht so sicher, dass…

© 2016 Rechtsanwalt Sebastian Glathe